Brasilianische Massagetechnik für einen Shaping-Effekt

brasilianischen Lymphdrainage für einen Shaping Effekt
brasilianischen Lymphdrainage gegen die Lymphflüssigkeit

Hollywood-Stars und Top-Models schwören auf den optischen Shaping-Effekt der brasilianischen Lymphdrainage. Dabei kann die derzeit so gehypte Körperbehandlung noch sehr viel mehr.

Wie der plötzliche Hype um die brasilianische Lymphdrainage entstanden ist, ist überraschend. Mit einer Warteliste von 2000 Personen und berühmten Kund*innen wie Hailey Bieber und Jennifer Aniston ist die Massagetechnik in Beverly Hills eine gefragte Beautybehandlung.

Wie funktioniert das Lymphsystem

Unser Lymphsystem steht in direktem Zusammenhang mit unserem Kreislaufsystem. Anders als beim Kreislaufsystem, bei dem das Herz als Pumpe fungiert, gibt es im Lymphsystem kein Organ, das diese Aufgabe übernimmt. 

Allein die Bewegung unserer Muskeln sorgt dafür, dass die Lymphe, sprich Gewebsflüssigkeit, fließt und sich nicht staut. Je mehr trainiert wird, desto einfacher kann die Lymphe, die u.a. Stoffwechselabfälle enthält, von selbst abfließen. Eine Lymphdrainage hat den Zweck, diesen Prozess zu optimieren.

Wie die brasilianische Lymphdrainage funktioniert

Während der brasilianischen Lymphdrainage werden Beine, Arme und Bauch so bearbeitet, dass die Lymphe besser Richtung Lymphknoten fließt.

Mit anderen Worten, sie wirkt wie eine „Pumpe“ für das Lymphsystem, die Ablagerungen und Wasseransammlungen aus dem Gewebe abtransportiert. Nach der Behandlung werden die Giftstoffe direkt über den Urin ausgeschieden. Deshalb müssen die meisten gleich danach auf die Toilette.

Bei der brasilianischen Form der Lymphdrainage wird mit deutlich festeren und schnelleren Griffen gearbeitet als bei der klassischen Lymphdrainage. So stellt sich quasi wie von Wunderhand ein Shaping-Effekt ein, der etwa zwei Tage anhält.

Wirkung der Massagetechnik

Durch den Shaping-Effekt sehen die Beine zwar dünner aus, sind es aber nicht. Sie haben nur weniger Flüssigkeit im Gewebe. Dabei sollte man die Massage für seine Gesundheit machen:

  • Sie kurbelt den Stoffwechsel an
  • stärkt das Immunsystem
  • strafft die Haut
  • hilft jedem, der sich aufgeschwemmt fühlt oder mit Verstopfung kämpft
  • Sie lindert auch Schwellungen bei Schwangeren

Meine Erfahrung

Ich bin neugierig und buche einen Termin bei einer Massage-Therapeutin. Die Brasilianerin ist eine der ersten, die das Treatment unter dem Namen in Deutschland anbietet.

Der Ablauf ist einfach: Zuerst aktiviert die Masseurin mit leichtem Druck die Lymphknoten-Punkte der Leiste und beginnt dann mit den rhythmischen Ausstreichungen am ersten Bein

Unerwartet schnell und intensiv walgt sie mithilfe von Öl immer wieder von unten nach oben über die gleiche Partie und arbeitet sich so Bahn für Bahn den Oberschenkel entlang. Am Anfang sehr angenehm, nach ein paar Minuten fühlt sich die Haut durch die vielen Wiederholungen aber beinahe wund an. Mein Bein wird warm und kalt. 

Als sie auch mit Knie, Unterschenkel und Fuß fertig ist, zeigt sie mir das Ergebnis: Beeindruckend, mein Bein sieht nicht nur definierter aus, es fühlt sich auch leichter an. Weiter geht’s zum Bauch, der die festen, jetzt kreisförmigen Griffe mit lautem Gluckern kommentiert. 

Nach einer guten Stunde ist die Behandlung vorbei. Mein Körper vibriert wohlig warm, die Haut zeigt ein rosiges Glühen. Heute muss viel Wasser trinken und kein Fast Food essen. Sport kann die Wirkung verstärken. Keine Chance, mir ist nach Couch, Decke- und Toilette.

Etwa zwei Tage bilde ich mir ein, den Effekt zu sehen. Danach ist er verblasst. Macht nichts, denn das Gefühl, meinem Körper etwas Gutes getan zu haben, bleibt.

Eine weitere Interessante Massagetechnik ist die Fußreflexzonenmassage Sie trägt zur Leichtigkeit der Füße bei und wirkt sich auf Organe und das Wohlbefinden aus.

Bewerte diesen Beitrag!

Möchtest du den Beitrag teilen ...

Wie können wir den Beitrag verbessern?

Marina Salow Profilbild
Auf Beautymadel möchte ich mich als Mutter und Hausfrau verwirklichen. Ich betreibe Beautymadel seit 2021 und schreibe Beiträge zum Themen wie Gesundheit, Ernährung, Beauty, Nachhaltigkeit und Wohlbefinden.