Obst und Gemüse gesund zubereiten 5 einfache Tipps

So einfach lässt sich Obst und Gemüse gesund zubereiten

Obst und Gemüse lässt sich auf viele Arten Zubereiten. Doch wie kann man Obst und Gemüse gesund zubereiten? Wie kann man das meiste an Vitamine und Nährstoffen rausholen?

In diesem Beitrag stellen wir 5 Lebensmittel vor die mit der richtigen Zubereitung noch gesünder werden.

Zwiebel natürliches Antibiotikum

Zwiebeln enthalten große Mengen an Schwefelverbindungen, die wie ein natürliches Antibiotikum wirken.

Beim Kochen und Rösten zerfallen diese Vitalstoffe in kleinere Strukturen und wirken so sogar noch besser. Röstzwiebeln liefern demnach mehr Nährstoffe als rohe. Frische-Check: Die Schale raschelt leise.

Möhren anbraten für mehr Vitamine A

Karotten enthalten eine ganze Reihe gesunder Substanzen – vor allem Vitamin A (Augen-, Herz- und Anti-Krebs-Schützer).

Speiseöl (z. B. Rapsöl) sorgt dafür, dass das Vitamin optimal vom Körper aufgenommen und verwertet werden kann.

Das zeigen Studien der Universität von Toronto. Dafür die Möhren in der Pfanne mit etwas Öl bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten braten. Frische-Check: Das Gemüse darf sich nicht biegen lassen.

Linsen gesund zubereiten

US-Ernährungswissenschaftler empfehlen, einen Schuss Essig an die Linsen zu geben. Die Säure baut beim Kochen die Gerbstoffe aus den Schalen ab.

So kann unser Körper das in den Linsen enthaltene Eisen besser aufnehmen. Frische-Check: Die Linsen sind gleichmäßig gefärbt. Am Packungsboden dürfen keine mehligen Rückstände sein – Schädlingsbefall!

Ananas roh am gesündesten

Das Besondere an dieser Frucht ist ihr enormer Gehalt an Bromelain. Das Enzym hemmt Entzündungen, fördert die Durchblutung und regt die Verdauung an.

Allerdings ist es äußerst hitzeempfindlich. Daher sollte Ananas am besten roh verzehrt werden. Und: Keine Milch dazu trinken! Denn Bromelain reagiert mit dem darin enthaltenen Eiweiß. Zugleich ist die Ananas aber auch reich an Mineralstoffen (Calcium, Kalium, Magnesium, Mangan, Phosphor, Eisen, Jod etc.). Diese sind hitzebeständig und somit auch beispielsweise in Ananaskuchen enthalten. Frische-Check: Wenn Sie Blätter leicht aus der Frucht herausziehen können, ist sie optimal reif.

Tomaten kochen macht sie gesünder

Je länger Tomaten kochen, desto gesünder werden sie. Denn mit jeder Minute steigt der Anteil an biologisch verfügbarem Lycopin.

Dieser Stoff schützt vor Krebs, hält die Haut jung und senkt das Schlaganfall Risiko, fanden Forscher der Universität von Ostfinnland in Kuopio heraus. Ideale Kochzeit: mind. 20 Minuten. Frische-Check: Je aromatischer der Duft am Strunk, desto frischer ist das Gemüse.

Bewerte diesen Beitrag!

Möchtest du den Beitrag teilen ...

Wie können wir den Beitrag verbessern?

Marina Salow Profilbild
Auf Beautymadel möchte ich mich als Mutter und Hausfrau verwirklichen. Ich betreibe Beautymadel seit 2021 und schreibe Beiträge zum Themen wie Gesundheit, Ernährung, Beauty, Nachhaltigkeit und Wohlbefinden.