4 einfache Methoden um Gesichtshaare zu entfernen

Methoden um Gesichtshaare zu entfernen

Feine Härchen an Oberlippe oder Wangen sind ganz natürlich – wir alle haben sie. Die einen kommen gut damit zurecht, andere empfinden sie als lästig. Sie zählen sich zu Letzteren? Dann haben wir passende Methoden, um die Gesichtshaare zu entfernen.

Bei der einen ist es ein heller Flaum, der die Gesichtshaut überzieht, bei der anderen sind es dunklere, feste Haare, die über der Oberlippe oder an den Wangen sprießen. Verantwortlich für das unterschiedlich stark ausgeprägte Haarwachstum sind meist unsere Gene.

Die Ursache kann aber auch ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt sein. Produziert der Körper viel Testosteron oder nimmt der Östrogenspiegel ab, wie das beispielsweise in den Wechseljahren der Fall ist, sprießen mehr Haare am Körper und im Gesicht. Mit unseren vier Methoden schaffen Sie es die Gesichtshaare zu entfernen.

Rasierer

Den Gesichtshärchen mit dem Rasierer zu Leibe zu rücken liegt nahe. Zumal dieser ja auch an anderen Körperstellen verlässlich zum Einsatz kommt. Aber: War da nicht etwas …? Wer jetzt daran denkt, dass Haare schneller und dicker wieder nachwachsen sollen, wenn sie einmal abrasiert werden, den können wir beruhigen: Da ist nichts dran.

Die frisch nachgewachsenen Haare fühlen sich nur etwas rauer und dicker an, weil die dünnen Haarspitzen fehlen. Sie wirken oft dunkler, weil sie noch keine Sonne abbekommen haben. Nach der Rasur am besten zu einem Toner greifen und die rasierten Stellen sanft mit einem Wattepad abtupfen, so haben Rasurpickel keine Chance.

Epilierer und Pinzette

Wer seine Gesichtshärchen für einen längeren Zeitraum loswerden möchte, kann zu Epilierer oder Pinzette greifen. Gesichtsepilierer können die Haare mitsamt der Wurzel sehr präzise und innerhalb kurzer Zeit entfernen. Die Pinzette funktioniert nach demselben Schema: Der Weg ist jedoch etwas zeitaufwändiger und weniger geeignet für eine großflächige Haarentfernung.

Bei beidem gilt: Nach der Haarentfernung die Haut kühlen und desinfizieren. Nach etwa zwei bis drei Wochen wachsen die Härchen wieder nach.

Schöner Nebeneffekt: Je öfter man die Haare mitsamt ihrer Wurzel entfernt, desto feiner wachsen sie nach.

4 einfache Methoden um Gesichtshaare zu entfernen

Silk-épil 9 Flex 9100 Epilierer von Braun für 180 Euro

Enthaarungsspirale

Eine Gesichtsenthaarungsspirale zieht die Härchen (etwas sanfter als Epilierer und Pinzette) mitsamt der Wurzel aus der Haut. Wie das funktioniert? Die Spirale klemmt die Härchen zwischen dem Draht der Spiralfeder ein und zieht sie so heraus.

Wer das Gerät vollflächig im Gesicht anwenden möchte, streicht in gleichmäßigen Bewegungen, entgegen der Wuchsrichtung, mit leichtem Druck über die Haut.

Wachs und Zuckerpaste Gesichtshaare zu entfernen

Ratsch und weg. Beim Wachsen und Sugaring der Haare braucht es vor allem eins: einen kräftigen Ruck, um die Haare samt Wurzel aus der Haut zu ziehen.

Damit das Wachs egal, ob warm oder kalt, die einzelnen Haare gut greifen kann, sollten sie einige Millimeter lang sein. Nur so haften sie am Wachsstreifen.

Nach dem Waxing können im Gesicht Hautirritationen, Rötungen oder Schwellungen auftreten. Deshalb die Haut anschließend kühlen, Toner auftragen und erst mal keine Cremes oder Make-up verwenden.

Sugaring ist die etwas angenehmere Methode: Die Zuckerpaste, die auf die Haut aufgetragen wird, schließt die Haare ein, klebt jedoch nicht auf der Haut. So werden nur die Haare abgezogen, ohne die Haut zu strapazieren. Bei beiden Methoden bleibt die Haut nach der Haarentfernung bis zu sechs Wochen glatt. Die Haare wachsen deutlich feiner nach.

Bewerte diesen Beitrag!

Möchtest du den Beitrag teilen ...

Wie können wir den Beitrag verbessern?

Marina Salow Profilbild
Auf Beautymadel möchte ich mich als Mutter und Hausfrau verwirklichen. Ich betreibe Beautymadel seit 2021 und schreibe Beiträge zum Themen wie Gesundheit, Ernährung, Beauty, Nachhaltigkeit und Wohlbefinden.