Haushalt

5 interessante Haushaltstipps für den Alltag!

Haushaltstipps für Ihren Alltag

Mit 5 interessanten Haushaltstipps für Ihren Alltag können Sie mehr bewältigen und sich dabei gut fühlen. Die Haushalttipps sollten Sie im Selbstversuch testen.

Bodenreinigung mit Tee

Schwarzer Tee hilft gegen Fettschmutz und verleiht dunklen Holzböden neuen Glanz. Fünf Teebeutel in einem Liter Wasser aufbrühen und 15 bis 20 Minuten ziehen lassen. Den abgekühlten Tee mit vier Litern kaltem Wasser in einen Eimer geben und damit den Boden nebelfeucht wischen. Nachwischen mit klarem Wasser ist nicht notwendig.

Wachs aus Kerzenständern entfernen

So schön Kerzen auf dem Tisch auch sind, irgendwann fangen sie an zu tropfen. Und Wachsrückstände halten sich äußerst hartnäckig. Doch hierfür gibt es einen einfachen Trick: Ist das Wachs angetrocknet, legt man den Kerzenständer für eine Stunde ins Gefrierfach. Das Wachs wird dadurch hart und bröckelig. Es lässt sich dann ganz einfach mit der Hand entfernen. Der Trick klappt auch prima mit Wachsflecken auf Tischdecken oder der Kleidung.

Socken gegen beschlagene Scheiben

Wenn auf den Autoscheiben kalte Luft von außen auf die warme, feuchte Luft im Innenraum trifft, sammeln sich feine Wassertropfen auf dem Glas – die Scheiben beschlagen. Dann nimmt man eine alte Socke, füllt sie mit Katzenstreu und bindet sie mit einem Gummiband zu. Auf das Armaturenbrett gelegt, saugt die Katzen streu die Feuchtigkeit in der Luft auf.

Wolle selten waschen

So selten wie möglich! Das ist beim Waschen von Wolle die Devise. Warum? Ganz einfach: Das Naturmaterial besitzt selbstreinigende Eigenschaften. Das heißt im Klartext: Schmutz bleibt auf der Oberfläche und zieht nicht in die Fasern. Bei unangenehmen Gerüchen reicht es daher meist, das Stück gut aus zu lüften oder nach dem Duschen ins Badezimmer zu hängen.

Zimtsalbe bei Gelenk- & Muskelschmerz

Das duftende Gewürz lässt sich zu einer wärmenden Paste verarbeiten, die bei Gelenk- und Muskelschmerzen, Fußpilz und Schweißfüßen hilft.

So geht’s: Die Zimtstangen zerkleinern. Zimt oder Zimtpulver mit Mandelöl im heißen Wasserbad erhitzen. Vom Herd nehmen und über Nacht ziehen lassen, dann durch ein feines Sieb abgießen. Nochmals erwärmen und das Wachs im warmen Zimtöl schmelzen. Noch im flüssigen Zustand in kleine Schraubgläser füllen und vollständig abkühlen lassen. Gläschen gut verschließen und am besten kühl lagern. Einmal täglich die betroffenen Stellen bzw. die Füße damit einmassieren.