Gesunden Nägel: auf das müssen Sie achten

gesunde Nägel das müssen Sie tun
Nagelpflege für einen gesunden Nagel

Perfekt geformt, makellos lackiert und top gepflegt: Was wir jetzt für schöne Nägel alles tun können.

Eine gepflegte Maniküre verrät so viel über uns. Ob wir uns gesund ernähren, genug schlafen, Stress haben oder uns selbst vielleicht nicht ausreichend Zeit widmen. Und auch die coolste Trendfarbe kann nur auf gesunden Nägeln maximal wirken. Sind sie aber eingerissen, zersplittert oder dünn, kann schnell Abhilfe geschaffen werden.

Wie sieht ein gesunder Nagel aus? 

Ein normaler Nagel hat einen gleichmäßig schönen Glanz, kein Splittern, kein Spliss sowie eine schöne Durchblutung und Färbung. Zudem ist er flexibel.

Ein trockener Nagel hingegen bricht leicht, ist sehr hart und nicht flexibel. Außerdem weist er Längsrillen auf und hat keinen gleichmäßig schönen Glanz.

Einen weichen, feuchten Nagel erkennt man daran, dass er sehr dünn und flach ist. Er wird auch nie länger als kuppenbündig und reißt schnell mal ein.

Ein geschädigter Nagel ist ebenfalls sehr kurz, maximal kuppenbündig, weist oft einen Feilbrand auf (Stellen, an denen zu viel gefeilt oder gefräst wurde), ist sehr schwach, sehr dünn und benötigt daher extra viel Pflege.

Wie kann man die Beschaffenheit günstig beeinflussen? 

Von innen kann man die Nagelstärke durch die Einnahme von Biotin sowie mit gesunder Ernährung und ausreichend Wasserzufuhr dauerhaft positiv unterstützen. Haare, Haut und Nägel sind immer auch ein Spiegelbild des gesamten Menschen.

Was bedeuten weiße Flecken im Nagel? 

Das ist kein Nährstoffmangel, wie lange angenommen wurde. Sie können Lufteinschlüsse sein, die während des Verschweißvorgangs der einzelnen Zellschichten entstehen, etwa durch Druck oder Stöße.

Was kann man tun, wenn ein Nagel leicht eingerissen ist? 

Man kann sich ein Stück von einem Teebeutel herausschneiden, ihn auf den Riss legen, lackieren und mit einem Top Coat versiegeln. Alternativ eignet sich ein spezielles Fiberglas-Gewebe aus dem Profi-Bedarf, das ähnlich effektiv wirkt.

Wie kürzt man denn am besten? 

Mit Schere, Knipser oder Feile? Bitte nur mit einer Nagelfeile kürzen, da der Nagel bei Knipsern und Scheren unter Druck steht und splittern kann. Im Idealfall sollte mit einer Glasfeile gefeilt werden, da die eine verätzte Oberfläche hat. So werden die einzelnen Hornschichten nicht geöffnet und man versiegelt somit gleichzeitig die Nagelkante.

Wenn man mit einer Sandblattfeile kürzt, sollte das Versiegeln mit einer Glasfeile zum Verschließen der Hornschichten im Anschluss erfolgen.

Was kann man gegen unebenen Nagel tun?

In keinem Fall mit einer Feile versuchen, die Unebenheiten auf der Oberfläche zu glätten. Dann lieber mit einem Rillenfüller, der pflegende und auffüllende Eigenschaften hat, den Nagel lackieren. Diesen dann statt des Basecoats verwenden.

Wie bestimmt man seine Nagelform?

Der hintere Bereich des Nagels, sprich die Nagelhaut, gibt uns die optimale Nagelform vor. Bei dem einen fällt diese mehr oval, bei dem anderen eher gerade mit abgerundeten Ecken aus. Wenn man sich an diese Vorgabe hält, hat der Nagel die beste Stabilität und passt sich auch optisch der Hand am schönsten an.

Welchen Tipp gibt es, damit der Nagellack besonders lange hält?

Man sollte vor dem Lackieren keine fettenden oder pflegenden Produkte benutzen. Vor dem Lackieren sollte der Nagel mit einem alkoholhaltigen Pad dehydriert werden, damit der Nagellack gut und länger haftet. Ansonsten ist ein Unterlack immer empfehlenswert, damit keine Farbpigmente an der Keratinschicht des Nagels haften bleiben. Er kann auch zu einer längeren Haltbarkeit des Nagels führen.

Bewerte diesen Beitrag!

Möchtest du den Beitrag teilen ...

Wie können wir den Beitrag verbessern?