Erstaunlich ab welchem Bananen Reifegrad ist eine Banane gesund?

Beim Bananen Reifegrad hat jeder seine besonderen Vorlieben. Die einen mögen sie braun gefleckt und süß, die anderen bevorzugen die Banane, wenn ihre Schale makellos gelb aussieht. Doch wann ist die Banane gesund?

Abhängig von ihrer Reife, enthalten Bananen unterschiedliche Mengen an Nährstoffen. Lesen Sie hier, wo die Unterschiede liegen und ab welchem Reifegrad Banane gesund sind.

Wann ist eine Banane gesund?

Was ihre positiven gesundheitlichen Effekte betrifft, scheint die Banane eine wahre Wunderfrucht zu sein. Als wertvolle Kalziumquelle kann sie zum Beispiel den Blutdruck senken und für eine gesunde Niere sorgen.

So zeigte eine Langzeitstudie, dass das Risiko einer Nierenerkrankung bei Frauen, die zwei- bis drei mal wöchentlich eine Banane aßen, immerhin um 33 Prozent niedriger war als bei der Vergleichsgruppe.

Ebenso bedeutsam ist die Banane als Magnesiumlieferant, wodurch sie einen wichtigen Beitrag für unsere Herzgesundheit und für den Energiestoffwechsel unserer Muskeln- und Nervenzellen leistet.

Gleichzeitig sind Bananen reich an Ballaststoffen, die sich positiv auf die Darmbeweglichkeit und Verdauung auswirken.

Inhaltstoffe Banane

  • Proteine
  • Antioxidantien
  • Stärke (Ballaststoffe)
  • hochwertige Kohlenhydrate
  • lebenswichtige Vitaminen

Die Vorteile der Banane sind also enorm. Doch je nach Reifegrad kommen diese unterschiedlich zum Tragen, weil sich während des Reifungsprozesses auch die Inhaltsstoffe der Frucht verändern.

Eine Studie vom Indonesischen Zentrum für Forschung und Entwicklung in der Landwirtschaft nach der Ernte zeigt jetzt, in welchem Reifezustand die Banane welche positive Wirkung auf unsere Gesundheit hat.

Völlig unreife Banane: Die Zeit der Stärke

Sie ist hart und im Geschmack nicht sehr intensiv. Aber auch die grüne Banane sind gesund bzw. haben gesundheitlichen Vorteile.

So enthält die noch unreife Bananen, im Verhältnis zu anderen Reifegraden, besonders viel Stärke, die wichtigste Energiequelle für unseren Körper.

Dabei kann die aufgenommene Stärke nur langsam vom Dünndarm abgebaut und Glukose entsprechend nur Schritt für Schritt ins Blut abgegeben werden.

Die indonesische Studie zeigt, dass in unreifen Bananen die Stärke 80 bis 90 Prozent des Kohlenhydratenteils abdeckt, was im Reifungsprozess zu freiem Zucker wird.

Daher wird Diabetikern zum Verzehr von grünen Bananen geraten, damit die Insulinproduktion nicht so stark angeregt wird.

Reife Banane gesund: Immer eine kleine Nährstoff Bombe

Die Banane ist eine wahre Gesundfrucht und darf gern täglich auf dem Speiseplan stehen.

Auch wegen ihres hohen Magnesiumgehalts. Magnesium ist nicht nur für die Muskel- und Nervenfunktion wichtig, sondern auch für den Aufbau von Knochen und Zähnen.

Und auch ihr Kaliumgehalt ist hoch: So enthalten 150 g Banane etwa 551 mg Kalium- und decken schon ein Achtel unseres Tagesbedarfs (4000 mg/Tag). Dieser Mineralstoff ist maßgeblich an der Signalweiterleitung zwischen Zellen beteiligt und hält dort auch die elektrische Spannung aufrecht.

Zudem ist Kalium für den Austausch von Nervenimpulsen zuständig und unterstützt aus diesem Grund die Muskelkontraktion, aber auch die Herzfunktion und die Regulation des Blutdrucks.

Voll ausgereifte Banane: Immunschutz vom Feinsten

Der Bananen Reifegrad wird durch Ethylen ausgelöst und bestimmt. Gleichzeitig findet der Abbau von Stärke in Zucker statt.

Je reifer eine Banane ist, desto weniger Stärke und desto mehr Zucker enthält sie also.

In diesem Reifestadium bestehen nur noch 8 Prozent der Kohlenhydrate aus Stärke, weshalb die Banane nun viel süßer schmeckt als unreife Bananen.

Zudem besitzt die reife Frucht krebshemmende Eigenschaften und stärkt unser Immunsystem dank ihrer enthaltenen Nährstoffe viel effektiver als im unreifen Zustand.

Bewerte diesen Beitrag!

Möchtest du den Beitrag teilen ...

Wie können wir den Beitrag verbessern?

Marina Salow Profilbild
Auf Beautymadel möchte ich mich als Mutter und Hausfrau verwirklichen. Ich betreibe Beautymadel seit 2021 und schreibe Beiträge zum Themen wie Gesundheit, Ernährung, Beauty, Nachhaltigkeit und Wohlbefinden.