10 Globuli für die Reiseapotheke

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Bikini, Sonnenbrille und Globuli in die Reiseapotheke, na klar! Typische Urlaubsbeschwerden lassen sich nämlich sehr gut mit einer homöopathischen Reiseapotheke behandeln.

Homöopathische Reiseapotheke für den Urlaub

Wirkung Homöopathie

Wenn die schönsten Wochen des Jahres anbrechen, mag man über Wehwehchen am Urlaubort gar nicht nachdenken. Sitzt man später im Hotelzimmer und der Magen rebelliert, weil das Büfett verwegene Angebote hatte, sieht das aber eventuell anders aus. Dann freut man sich, wenn man passende Globuli aus dem Homöopathie-Set zaubern kann.

Fast gegen jedes Urlaubsleid scheint ein Kraut, verpackt in Globuli, gewachsen zu sein, man muss nur wissen, welches. Die Homöopathie wirkt mit dem Ähnlichkeitsprinzip: Insektenstiche etwa werden mit dem Gift der Biene behandelt.

Das wirkt dann wie ein punktgenauer Extra-Reiz, der die Selbstheilungskräfte unseres Körpers aktiviert. Wir haben eine Globuli Liste zusammengestellt, mit denen Du in Deinem Urlaub für alle Eventualitäten gewappnet sein solltest. Die übersichtliche Liste der Homöopathie Mittel für den Urlaub findest Du, wenn Du bis zum Ende scrollst. Bei welchen Beschwerden Dir Homöopathie im Urlaub helfen kann, liest Du hier:

Magen-Darm Homöopathie

Zu viel Sonne, schwüles Wetter, ungewohnte Gewürze, schweres Essen – mit Pech führt das zu Magenkrämpfen und Durchfall. Manchmal kannst Du vorbeugen mit der Urlaubs-Verzehr-Regel „Koch es, schäl es oder lass es“. Sprich: In Regionen mit unklaren hygienischen Bedingungen solltest Du keine Obstschale essen, kein rohes Fleisch, keinen rohen Fisch, und Leitungswasser immer abkochen.

Manchmal hilft aber auch Vorbeugen nichts. Deshalb enthält Deine Reiseapotheke unbedingt Okoubaka, den homöopatischen Magen-Darm Entgifter! Die Rinde des westafrikanischen Okoubaka-Baumes gilt Einheimischen seit Generationn als starkes Heilmittel bei Durchfall und Vergiftungserscheinungen durch verdorbenes oder ungewohntes Essen.

Kommt zum Durchfall Übelkeit hinzu, musst Du Dich gar erbrechen, nimm Arsenicum, das Hauptmittel bei Brechdurchfall. Das bleibt sogar drin, wenn selbst Wasser wieder rauskommt. Hast Du Magen-Darm-Beschwerden nach einem feuchtfröhlichen Abend, dann versuch es mit Nux Vomica, dem homöopathischen Anti-Kater-Mittel.

Werbung

Cocculus bei Reiseübelkeit

Mancher kann auf dem Beifahrersitz im Auto wunderbar ganze Schmöker durchlesen, anderen wird dabei schlecht. Die eine hat schon Magengrummeln beim Gedanken an ein schwankendes Schiff, eine andere merkt davon rein gar nichts.

Reiseübelkeit hat nicht jeder, aber wer sie hat, leidet! Vorbeugend kannst Du Dir etwas zum Essen einstecken, denn die Kaubewegungen reduzieren die Überreaktion des Magens. Im Akutfall greifst Du zu Cocculus Globuli, die das Nervensystem beruhigen und die Symptome oft schlagartig lindern. Man kann auch kurz vor Abreise vorbeugend in kurzem Abstand zweimal fünf Globuli einnehmen.

Homöopathische Mittel bei Insektenstiche

Um Insektenstichen zu entgehen, trage möglichst helle, dicht gewebte Kleidung. Findet ein Tierchen dennoch Deine Haut, hast Du gleich zwei Waffen in Deiner homöopathischen Reiseapotheke: Apis und Ledum.

Apis nimmst Du bei Bienen- oder Wespenstichen, wenn die Haut heiß und rot wird und Du den brennenden, stechenden Schmerz schnell loswerden willst. Vergiss nicht, den Stachel mit einer Pinzette rauszuziehen und leg, wenn zur Hand, eine aufgeschnittene Zwiebel auf die betroffene Stelle.

Auch bei Quallenbissen ist Apis angezeigt. Ledum hilft Dir bei Mücken- und Bremsenstichen, lindert den Juckreiz und mildert die Schwellung. Ein zusätzlicher Brei aus Wasser und Natron verhindert Kratzen. Ledum soll auch nach Zeckenbissen angewendet werden.

Globuli bei Sonnenbrand

Ein leichter Wind reicht meist schon aus, um die Kraft der Sonne zu unterschätzen und sich zu verbrennen. Einen Sonnenbrand lindern kühle Duschen, Gel mit Aloe Vera und das homöopatische Mittel Belladonna – angezeigt bei Sonnenbrand ersten Grades, bei roter Haut und schmerzendem Hautkontakt.

Bei Sonnenbrand zweiten Grades, wenn sich schon Blasen bilden und kühles Wasser keine Linderung mehr verschafft, hilft Cantharis, das homöopatische Mittel bei Verbrennungen aller Art.

Sonnenstich Homöopathie

Nach dem Vormittag in der Altstadt ist der Kopf heiß und rot, die Pupillen geweitet, die Augen glasig, Dich plagen hämmernde Kopfschmerzen – oh je, Du hast Dir einen Sonnenstich geholt. Belladonna ist auch hier das Mittel erster Wahl. Hilft das nicht, probiere Aconitum, angezeigt bei Sonnenstich, der heftig und mit einem Schlag beginnt, innerlich unruhig macht und wenn Dein rotes Gesicht beim Aufrichten blass wird.

Entzündungshemmende Globuli

Auch für Missgeschicke und kleine Unfälle bist Du gewappnet. Erste Wahl bei stumpfen Verletzungen, bei Stürzen, Zusammenstößen, Schlägen und Prellungen ist Arnica. Es lindert den Schmerz, dämmt Schwellungen und blaue Flecken, und wirkt auf psychischer Ebene gegen Schreck und Schock. Angezeigt ist es auch bei Verletzungen wie Schürfwunden, da Arnica die Durchblutung fördert und so die Wundheilung beschleunigt.

Geht es eher um einen umgeknickten Fuß, eine Zerrung oder Verstauchung, dann nimm Ledum, es heilt Sehnen und Muskeln. Auch bei Stichverletzungen, etwa durch Dornen, tut Ledum gut. Hast Du Dir allerdings eine Blase gelaufen, dann ist Cantharis Dein Mittel der Wahl.

Fieber Globuli

Ausgerechnet jetzt, wie ärgerlich: Ein Infekt im Urlaub? Bei Temperaturunterschied zwischen Heimat und Urlaubsdomizil, vor allem aber an Orten mit vielen Klimaanlagen passiert das leider ziemlich oft.

Macht nichts, Deine Globuli Reiseapotheke hat alles, was Du brauchst. Im ersten Stadium, bei verstopfter Nase oder Schnupfen, Halsschmerzen oder Husten nimmst Du so schnell es geht Aconitum. Hat Dein Körper schon mit Fieber den Kampf aufgenommen und kommen eventuell auch Kopfschmerzen hinzu, hilft Belladonna.

Jetlag Globuli

Zuletzt noch den Klassiker der Reise-Leiden: Nach langem Flug und Zeitumstellung stehst Du tagelang neben Dir, fühlst Dich verkatert, hast Kopfschmerzen und bist gereizt. Den klassischem Jetlag behandelst Du mit Nux vomica, das bringt Deinen Tag-Nachtrhythmus schnell wieder ins Lot. Hast Du bloß Schlafstörungen, probiere es mit Cocculus, damit kommst Du zur Ruhe.

Homöopathische Liste für den Urlaub

  • Arnica hilft bei Quetschungen, Wunden und Prellungen. Du kannst auch mit einer Salbe ergänzend behandeln.
  • Belladonna aus der Tollkirsche hilft bei plötzlichen, heftigen Beschwerden, Hitze, Rötung, Fieber.
  • Apis mellifica wird aus der Honigbiene hergestellt. Es hilft bei Insektenstichen. Wichtig: Bei Bienengiftallergie darf man es nicht einnehmen.
  • Nux vomica: Aus der Brechnuss gewinnt man das „Katermittel“ Nux vomica, hilfreich bei Beschwerden wie Übelkeit, Sodbrennen oder Jetlag.
  • Arsenicum: Tatsächlich liegt hier das Gift Arsen zugrunde – in homöopathischer Aufbereitung wird aus dem Ausgangsstoff Medizin. Das Mittel ist bewährt bei Brechdurchfall und Flugangst.
  • Aconitum: Die Pflanze blauer Eisenhut ist unverarbeitet giftig, doch das daraus gewonnene homöopathische Mittel hilft bei vielen Beschwerden, z. B. Brechdurchfall und Schock.
  • Ledum wird aus einem Heidekraut gewonnen. Es hilft bei Gicht, Zerrungen und Stichverletzungen, auch solchen von Insekten.
  • Cantharis: Die spanische Fliege lebt in Südeuropa. Aus ihr entsteht Cantharis, hilfreich bei Ausschlägen oder Verbrennungen.
  • Cocculus: Von einem asiatischen Baum stammen die Kockelskörner, aus ihnen entsteht Cocculus, das bei Reiseübelkeit und Schlafstörungen hilft.
  • Okoubaka, gewonnen aus der Rinde eines westafrikanischen Baumes, beruhigt den Magen-Darm-Trakt.

Homöopathika richtig einnehmen

[wpdiscuz_comments]
[wpdiscuz_comments]

Mitglied werden

DIE NEUSTE BEITRÄGE ZUERST LESEN

REGELMÄßIGE GEWINNSPIELE MIT UNSEREN PARTNERN

BEITRÄGE VON EXPERTEN FÜR DICH VERFASST

KOSTENLOSE BEAUTY BERATUNG

Hier bekommst du exklusiven Zugang zu den 40.000 Mitgliedern auf Beautymadel.

Beiträge für Abonnenten ⇢
Neue Beiträge
Beiträge die dich interessieren könnten
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x