Trockenbürsten hilft gegen Cellulite und strafft die Haut

Straffe Haut durch eine Bürste
Straffere Haut durch das Bürsten

Dafür stehen wir morgens gern fünf Minuten früher auf: Eine Trockenbürstenmassage strafft die Haut und rüttelt den Morgenmuffel wach.

Trockenbürstenmassage hilft gegen Cellulite

Mit der Bürste in kreisenden Bewegungen den gesamten Körper massieren. Klingt nach einem herrlich entspannenden Wellness-Ritual. Eine Trockenbürstenmassage ist aber weit mehr als das.

Die tägliche Massage der Haut mit einer Bürste stimuliert das Herz-Kreislauf-System und wirkt anregend auf den Lymphfluss. Das Bürsten der Haut unterstützt damit den Abtransport unerwünschter Stoffe aus dem Körper.

Wo wir auch schon bei den sichtbaren Effekten der Massage sind: Angesammelte Lymphflüssigkeit kann Cellulite verstärken. Die Trockenbürstenmassage trägt dazu bei, die Flüssigkeit abzutransportieren. Das wiederum lässt das Bindegewebe straffer wirken.

Trockenbürsten hat einen Peelingeffekt

Ganz nebenbei hat das Trockenbürsten der Haut auch einen peelen den Effekt. Abgestorbene Hautschüppchen werden entfernt, die Haut wird weicher und kann Pflegewirkstoffe besser aufnehmen.

Vor allem sehr trockene und schuppige Haut profitiert deshalb von einer Trockenbürstenmassage. Achten Sie darauf, empfindliche Stellen auszusparen.

Reagiert die Haut mit starker Rötung, reduzieren Sie den Druck beim nächsten Mal. Auf durch Akne, Schuppenflechte oder Neurodermitis gereizten und geschädigten Hautstellen sowie bei Krampfadern sollten Sie besser nicht bürsten.

Lesen den Beitrag über Akne bei Erwachsenen und erfahre mehr über unsere Tipps gegen Spätakne.

Aufnahme von Pflegeprodukten

Nach der Trockenbürstenmassage ist die Haut besonders aufnahmebereit: Die Poren sind geöffnet, Körperöle und Bodylotions können jetzt ihre volle Pflegekraft entfalten.

Die Trockenbürste ist übrigens pflegeleicht: nach jeder Anwendung einfach kurz auf einer harten Unterlage ausklopfen, um sie von Hautschüppchen zu befreien. Ab und an freut auch sie sich über ein kleines Reinigungsprogramm mit Wasser und Seife.

Welche Trockenbürste kaufen?

Welche Bürste passt zu mir? Ob mit Handgriff oder Stiel die Auswahl an unterschiedlichen Bürsten ist groß.

Die Variante mit langem Griff hat den Vorteil, dass sie auch schwierige Stellen am Rücken problemlos erreichen kann. Bürsten mit einer Handschlaufe liegen dafür gut in der Hand und lassen sich einfach über den Körper führen.

Trockenbürsten hilft gegen Cellulite und strafft die Haut

RUHI Körperbürste

  • Naturborsten
  • Gefertigt in Deutschland
  • Plastikfrei
5 von 5 Sternen

So funktioniert die Massage mit einer Bürste

Weg vom Herzen bürsten

Beginnen Sie an einer weit vom Herz entfernten Stelle, beispielsweise am rechten Fuß. Von dort aus bürsten Sie mit kleinen, kreisenden Bewegungen über den Unter- und Oberschenkel bis hoch zum Po. Im Anschluss folgen der linke Fuß und das linke Bein.

Von unten nach oben

Legen Sie die Bürste am rechten Handrücken an und streichen Sie zur Schulter hin. Dann sind die Handfläche und das Arminnere dran.

Es geht nun mit der linken Seite weiter und hoch zur Brust. Bürsten Sie im Brustbereich von außen zum Brustbein, die Brustwarzen aussparen.

Von innen nach außen

Den Bauch bürsten Sie kreisförmig im Uhrzeigersinn. Zuletzt kommt der Rücken: Streichen Sie mit der Bürste im Nackenbereich zum Schultergelenk hin und bürsten Sie dann am besten mit einer Stielbürste kreisend von oben nach unten.

Bewerte diesen Beitrag!

Möchtest du den Beitrag teilen ...

Wie können wir den Beitrag verbessern?

Marina Salow Profilbild
Auf Beautymadel möchte ich mich als Mutter und Hausfrau verwirklichen. Ich betreibe Beautymadel seit 2021 und schreibe Beiträge zum Themen wie Gesundheit, Ernährung, Beauty, Nachhaltigkeit und Wohlbefinden.